Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

kampagnen:beyondthewall:antikeruinen

Antike Ruinen

Altsiedelsee, so wird der See vom einfachen Volk genannt. In alten Schriften wird er auch der See der grünen Sonne genannt. Der See ist fast kreisrund, und genau im Mittelpunkt befindet sich eine Insel, die einfach nur „die Siedel“ genannt wird. Auffällig an dieser Insel sind die Ruinen von einem gigantischen Palast. Über die Herkunft des Palastes streiten sich die Gelehrten, die Mehrzahl will an den Säulen elfische Bauart erkennen, andere wiederum halten das für pures Wunschdenken. Gerüchte sagen, dass es tief im Inneren der Ruinen magische Artefakte gibt die noch nie ein Mensch erblickt hat.

Auch wenn der See nicht riesig ist und zudem recht flach, einfach hinwaten kann man nicht. Zum einen ist das Ufer an den meisten Stellen sehr sumpfig und morastig, zum anderen ist bisher jeder, der es zu Fuß versucht hat, auf der Strecke von den dort lebenden Ungeheuern erwischt worden. Nur wenige kennen die Stelle, an der es möglich ist direkt zum See zu gelangen. Das geht nur im Frühjahr, wenn die dortigen Pflanzen noch Winterruhe, jedoch die eisigen Winde bereits nachgelassen haben. Den Zugang findet nur derjenige, der, von Westen kommend zunächst an der Hütte vorbeiläuft und erst dann in Richtung der drei Pappeln geht. Vielleicht hat man auch Glück und trifft auf Edmund, den Bewohner der Hütte.

Zum See findet sich folgende Phrase in einem abgewetzten Wälzer: „ Wer will sehen die Wunder auf der Insel im See der grünen Sonne, der muss tragen die Schleife Zertamors. Wer möchte betreten die Bauten ihrer letzten Bewohner, der muss kennen das letzte Wort der einsamen Weide“


kampagnen/beyondthewall/antikeruinen.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/08 20:38 von stefan