Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

kampagnen:beyondthewall:tauzipfelgebirge

Tauzipfelgebirge

Das Tauzipfelgebirge, das sich nordwestlich der Roten Steppe hinter dem Graubirkenwald als Gebirgszug des Amboßgebirges bis nach Sham erstreckt, gilt als geheimnisvoller Ort. Man betritt das Gebirge nicht, seit dem die Legende besteht, dass einst ein Wanderer dort ein komplett eingeforenes Tal erblickt hatte, dass so aussah als wenn es von jetzt auf gleich gefroren wäre. Selbst die Blätter und das Gras wären wie in Eis eingefangen gewesen. Ein Männlein mit großen Buckel sei auf den Wanderer zu gekommen sein und gesprochen haben: „Kehrt schnell um und blickt nicht zurück!“. Ein Schneesturm bahnte sich an, und der Wanderer lief schnell zurück, doch als er doch einmal zurrückblickte, so erblindete er sofort auf einem Auge.

Man munkelt, dass es sich statt um ein buckliges Männlein um einen Zwerg gehandelt haben könne, und das sie vielleicht irgendwo da im Gebirge eine Stätte haben, die Nichtzwerge nicht betreten sollen. Vielleicht haben sie auch diese Geschichte in den Wind gesetzt? Oder ist sie doch wahr?

Es gibt auch Gerüchte, das einige wenige sogar einen sagenumwogenen Yeti im Gebirge gesehen haben wollen. Da diese Geschöpfe aber sehr, sehr scheu sind, ist nicht viel über sie bekannt. Ein Künstler hat mal versucht, anhand von Beshreibungen verschiedener „Augenzeugen“ ein Bild von so einem Yeti zu zeichen. Aber ob dieses Bild so stimmt oder es doch etwas künstlerische Freiheit drin steckt? Was genau ist ein Yeti - ein intelligentes Geschöpf oder doch nur ein scheues Wildtier? Bisher wurden noch keine dieser Fragen beantwortet. Sicher ist nur, dass die Yeti für die Zwerge in Sham eine mythologische Bedeutung haben.


kampagnen/beyondthewall/tauzipfelgebirge.txt · Zuletzt geändert: 2017/10/17 18:02 von Toni