Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste


aktive Kampagne

Beyond the Wall
(zeige alle Seiten)

Beyond the Wall
(verberge alle Seiten)

Beyond the Wall



Coriolis
(zeige alle Seiten)

Coriolis
(verberge alle Seiten)

Coriolis

Keine Seiten in dieser Kategorie.




abgeschlossene Kampagnen

  • Ad Astra Tollere (Fate)
  • Die Krone des Leichenkönigs (13th Age)
  • Die Wüste der Verdammnis (D&D Next)

kampagnen:beyondthewall:zwergenclans

Zwergenclans

Die Geschichte der Zwerge geht auf viele Jahrhunderte zurück, und so hegen sich selbst bei den Zwergen viele Legenden um die Entstehung der Clans. Sie alle führen irgendwann aber mehr oder minder zu eine Art Urclan, der aufgrund eines Befehls Xulgrimalls sich in kleinere Teilclans aufsplittete, die sich darauf hin in alle Richtungen in dem sogenannten „Zeitalter der Heimlosen“ eine neue Heimat suchten. Wo der Ursprungsort dieses Urclans liegen soll ist ungeklärt.

Die Informationen über Xulgrimalls sind sehr spärlich, da in allen Zwergengeschichten in Sham er derjenige war, der den Urclan zerteilte, gab es einst viele Dispute, ob er Gute oder Schlechte Absichten dabei hegte. Man konnte sich nicht abschließend einigen, doch Xulgrimall gilt in den verbreitesten Glaubenssätzen unter den Zwergen für Schicksal und dem Ideal der Erduldung großen Leids. Sich ihn zu verschreiben gilt als gefährlich, der Glaubenstradition nach wird er nur in Zeiten größter Not angerufen, da sein Beistand immer ein Opfer darbringen bedeutet. In Sham gibt es, anders als von anderen Ahnen, kein Bildnis von ihm.

Die Archive geben her, dass es ursprünglich irgendwann mal 4 Clans waren, die in die Provinz Aldebaran zogen und wohl auch Sham gründeten. Die sozialen und gesellschaftlichen Gegebenheiten, wie sich neue Clans gründen oder alte Clans auflösen sind sehr komplex und für Außenstehende nicht immer nachvollziehbar. Insgesamt waren den Archiven nach insgesamt bis zu 12 Clans in Aldebaran anzutreffen, zur Zeit wird jedoch zwischen 9 aktiven und 3 gefallenen Clans unterschieden (so zumindest das, was man besten Falls von den Zwergen erfahren kann).

Klar ist, dass auch die Zwerge ihre Ahnen veehren und so sind die Clans explizit herausstechenden Ahnen gewidmet, manche sogar im Clans-Namen.

Aktive Clans

  • Der Trutzschildclan gehört zu einen der 4 Gründern von Sham.
  • Der Felsbartclan gehört ebenfalls zu den 4 Gründern von Sham.
  • Der Peredurclan gehört ebenfalls zu den 4 Gründern von Sham. Peredur gilt unter den Zwergen als der Erste Runenmeister der Zwerge. Er steht für Weisheit und die Unverrückbarkeit der eigenen Ideale.
  • Der Austrexclan ist der 4. der 4 Gründerclans von Sham. Austrex gilt unter den Zwergen als der erste Zwerg, dem es gelungen ist einem Drachen etwas aus seinem Hort zu stehlen . Er steht für Geschicktes Handeln und dem Ideal des Kreativen Einsatzes der eigenen Fähigkeiten.
  • Der Goldfußclan ist der jüngste der bekannten Clans in Aldebaran und wird von den älteren gerne als zu abenteuerlustig belächelt.
  • Der Xalgorimclan ist in Sham nur gering vertreten, ihre Siedlung ist im Westen des Altsiedlersees. Xalgorim gilt als der Zwerg, der das erste Schmiedefeuer in Aldebaran entfachte, noch bevor Sham gegründet wurde. Er steht für Bewahrung von alten Wissen und dem Ideal der Ahndung von Unrecht.
  • Der Felsaxtclan hat seine Siedlung - die irgendwo in Flußnähe zwischen Langfuhr und Vierwalden gelegen gewesen sein soll - verloren, viele Clansmitglieder sind jedoch statt nach Sham nach Deneb gezogen, was in Sham öfters für zündelnden Gesprächsstoff sorgt.
  • Der Tapferbergclan hat seine Siedlung ebenfalls verloren, als er den Eisenbeinclan unterstützte - anders wie der Eisenbeinclan konnte sich der Clan jedoch erhalten und gilt nicht als gefallen, nur als dezimiert. In den Bergen nordwestlich von Sternenburg soll die Siedlung gewesen sein.
  • Der Hammerclan ist ein einst sehr einflussreicher Clan, der mit dem Verlust von Duin Darok einige Zeit an Prestige eingebüßt hatte, aber stehts mit Handel und gutem Handwerk sich gut am Leben hielt.

Gefallene Clans

Der Smaragdclan gründete die Zwergensiedlung Algenubi in Form einer gewaltigen Zitadelle weit im Osten. Mit dem Fall der Siedlung fiel auch der Smaragdclan. Algenub ist altzwergisch für „Geduld, Rast“, Algenubi steht also in etwa für „Ort der Ruhe“ - wohl als Zeichen, dass der Smaragdclan dort eine Bleibe gefunden hatte.

Der Crotosch-Clan gründete eine Festung östlich von Mondbruch. Der Clan verlor den Kampf gegen den Sumpf, in dem die Festung fast vollständig versank. Ob sich der Clan innerhalb der Grauen Berge noch verschanzen konnte ist ungewiss. Crotosch gilt unter den Zwergen als der Zwerg, der die Zwerge bei ihrer Ankunft in Aldebaran vor einem Hinterhalt der Hücken bewahrt hat. Er steht für Vorsichtiges Vorgehen und dem Ideal der eigenen Mäßigung.

Der Eisenbein-Clan war ein sehr rebellischer und streitsüchtiger Clan, der seine Rebellion gegen das Kaiserreich verlor und damit ausgelöscht wurde. Die Ruinen seiner einstigen Festung soll westlich von Sternenburg in der Nähe vom Bärenmeer liegen.


Übersicht


kampagnen/beyondthewall/zwergenclans.txt · Zuletzt geändert: 2017/11/29 15:53 von Toni